BILSTEIN

Aus KWW wird BILSTEIN CEE

KWW firmiert ab sofort unter BILSTEIN CEE (CEE = Central and Eastern Europe). Nach Abschluss der umfangreichen Modernisierungen an der neuen Schere und der Errichtung der Haubenglühe ist BILSTEIN CEE jetzt hinsichtlich Qualität und Gütenspektrum ein rundum erneuertes und hochmodernes Kaltwalzwerk – und dies soll durch den Namenswechsel auch nach außen deutlich werden. „BILSTEIN CEE hat das Niveau unserer deutschen Unternehmen erreicht und ist für uns ein festes Standbein in Osteuropa, für die Kaltwalzproduktion in der Region setzen wir damit Maßstäbe. Mit dem neuen Namen wollen wir die Zugehörigkeit des Unternehmens zur BILSTEIN GROUP noch stärker betonen“, sagte Marc T. Oehler, Vorsitzender der Geschäftsführung und Gesellschafter der BILSTEIN GROUP.

Vor zehn Jahren wurde KWW durch die Übernahme für die BILSTEIN GROUP das Tor nach Osteuropa. Das haben circa 160 Mitarbeiter und die Geschäftsführung Anfang November mit Lieferanten und Partnern im tschechischen Králův Dvůr gefeiert. Seit 2005 haben sich Absatz, Gütenspektrum und Qualität trotz schwierigem Umfeld in Osteuropa sehr positiv entwickelt. Heute fertigt BILSTEIN CEE mit etwa 48.000 t/a (2015) mehr als drei Mal so viel wie 2005. In den vergangenen zehn Jahren hat es in dem tschechischen Unternehmen neben diversen Investitionen und Modernisierungsmaßnahmen auch viele Umstrukturierungen und organisatorische Anpassungen gegeben. Nach anspruchsvollen Jahren zeigen die Ergebnisse inzwischen, dass sich BILSTEIN CEE eindeutig auf dem richtigen Weg befindet.

PRODUKTE

Alle Produkte auf einen Blick