Kaltband

DIN EN 10139


Anwendungsbeispiel: Scharnier, Schubladensystem


Anwendungsbeispiel: Gaskartuschen
Kaltbänder der BILSTEIN GROUP aus weichen Stählen zum Kaltumformen eignen sich hervorragend für alle Biege-, Stanz-, Zieh-, Streck- und Tiefziehanwendungen. Dabei zeichnen sie sich durch folgende Eigenschaften aus:

• gute Kaltumformbarkeit
• homogene mechanische Eigenschaften
• hohe Oberflächenqualität, u. a. geeignet für die Oberflächenveredelung
• gute Planlage
• enge Abmessungstoleranzen
• gute Schweißbarkeit


Zum Produktionsprogramm gehören neben den nach DIN EN 10139 genormten Kaltbandsorten auch eine Reihe von Werkssondersorten für anspruchsvolle Anwendungen. Wir setzen hierbei auf kundenorientierte Werkstoffoptimierung. Mit Unterstützung unserer Anwendungsberatung können spezifische Werkstofflösungen für besondere Anwendungsfälle entwickelt werden, so z. B. Kaltband mit eingeengten Kennwerten oder definierten Oberflächen. Voraussetzung hierfür sind gezielt auf den Anwendungsfall ausgerichtete Fertigungsprozesse, ein effektives Qualitätsmanagementsystem und ständige Innovationen sowie Investitionen in die Anlagentechnik.

Kaltband – Übersicht und Eigenschaften