BILSTEIN CEE

Die BILSTEIN GROUP in Tschechien



ENGINEERED IN GERMANY – MADE IN THE CZECH REPUBLIC

BILSTEIN CEE genießt als Kaltband-Lieferant einen ausgezeichneten Ruf. Das 1905 gegründete Unternehmen liegt im Westen Tschechiens, in Králův Dvůr zwischen Prag und Pilsen, und ist Standbein der BILSTEIN GROUP in Osteuropa. BILSTEIN CEE verfügt über eine große Produktpalette mit allen Güten der klassischen Kaltbandproduktion, darunter Weicheisenqualitäten, mikrolegierte Güten und Kohlenstoffstahlgüten. Spezialität ist jedoch die Fertigung dünner Kohlenstoffstähle. Zum Unternehmen gehört des Weiteren eine Härterei.



PRODUKTIONSPROZESS

BILSTEIN kann aufgrund seiner Erfahrung und seiner umfangreichen Expertise gewährleisten, dass sämtliche Schritte in der Fertigungskette – vom Wareneingang bis zur Qualitätskontrolle – aufeinander abgestimmt sind. Durch ständige Aktualisierungen in der Fertigungstechnologie sowie der Mess-, Regel- und Datentechnik erreichen wir ein Höchstmaß an Produktivität und Reproduzierbarkeit. Durch das perfekte Zusammenspiel in der Prozesskette schöpfen wir das maximale Potenzial aus, um das perfekte Kaltband für unsere Kunden zu fertigen.
Warmbandlager
Schneller Materialzugriff ist eine wesentliche Voraussetzung für hohe Lieferflexibilität. Aus diesem Grund hält BILSTEIN im eigenen Haus einen Warmbandbestand vor. Die Ein- und Auslagerung sowie die Bestandsverwaltung der Warmbandringe erfolgen automatisch. Damit ist eine effiziente und schnelle Versorgung unserer Werke gesichert. Der Kunde profitiert durch den schnellen Zugriff auf unseren Warmbandbestand. Zusätzlich ist unsere interne Warmbandlogistik auf eine qualitätsschonende Behandlung ausgelegt, um den hohen Anforderungen des Marktes von Beginn unserer Produktion an gerecht zu werden.
Warmbandschere
Das Warmband wird bei uns auf einer Längsteilanlage (Warmbandschere) auf die optimale Fertigungsbreite zugeschnitten und bei Bedarf an den Kanten besäumt. Hohe Durchsatzleistung und exakter Bandlauf sichern die Leistungsfähigkeit der Anlage.
Vorwalzen
Die Dickenreduzierung orientiert sich an den geforderten mechanisch-technologischen Eigenschaften und erfolgt auf zwei Tandemstraßen mit drei bzw. vier Gerüsten. Wir messen Banddicke und Bandprofil mit Röntgentechnologie, zudem sichern Planlageregelung und Lochdetektoren über die gesamte Bandlänge enge und reproduzierbare Toleranzen und eine hohe Produktqualität.

Mithilfe einer optimierten Emulsion sowie einer Hochdruckbandreinigung können gezielt saubere Oberflächen erreicht werden. Geregelte Bandlaufführungen und Bordscheiben ermöglichen es, Bandzüge während des Walzprozesses zu optimieren.

Darüber hinaus verfügt BILSTEIN über ein Quarto- und ein Reversiergerüst speziell auch für dicke Abmessungen.
Glühen
Bei BILSTEIN steht modernste, teilweise vollautomatisierte Glühtechnologie mit einer Hochkonvektions-Wasserstoffglühe zur Verfügung. Die Glühe erreicht eine gleichmäßige Temperaturverteilung mit lediglich geringen Abweichungen über das Ringvolumen. Wir garantieren beste Bandsauberkeit bei eng tolerierten mechanisch-technologischen Eigenschaften, Oxidationsfreiheit, Gleichmäßigkeit der technologischen Werte, blanke und rückstandsfreie Oberflächen sowie keinerlei Randoxidation. Verschiedene Glühprogramme ermöglichen ein breites Spektrum unterschiedlicher Qualitäten bei hoher Flexibilität.

Bei der Wärmebehandlung überzeugt unser in das System integrierte anlagenspezifisches Know-how. Die rund um die Uhr laufenden Glühreisen mit Losgrößen von 60 bis 80 t werden automatisch geregelt, überwacht und protokolliert, sodass eine hohe Sicherheit bei der Erzielung der gewünschten mechanisch-technologischen Werte und Gefügezustände erreicht wird.
Fertigwalzen
Der Produktionsschritt „Fertigwalzen“ sichert sowohl mechanisch-technologische Eigenschaften als auch die exakte Dicke, die geforderte Planlage, die gewünschte Oberflächenausbildung sowie die Bandkontur in Querrichtung. Je nach Anforderung stehen drei Quarto-Gerüste für höhere Nachwalzgrade bzw. größere Banddicken oder sechs Duo-Gerüste für leichte Umformgrade und spezielle Oberflächen zur Verfügung. Wir verwenden Isotopenmessgeräte zur Dickenregelung, Planlagerollen zur Ebenheitsregelung des Bandes und eine Lasereinrichtung zur Querwölbungserfassung in geschlossenen Regelkreisen.
Fertigschneiden
Auf sechs Längsteil- und einer Querteilanlage werden die produzierten Bänder auf die geforderte Kundenbreite längsgeteilt und mit geforderter Querwölbung bzw. speziellem Längsbogen eingestellt. Jede der Scheren weist spezifische Merkmale auf, um das komplette Güten- und Abmessungsspektrum bedienen zu können. Neben konventioneller Technologie steht ein Scherenständer mit positionierbaren und geregelten Ständern zur Verfügung, um einen parallelen Schneidspalt zu gewährleisten. Eine hydraulisch aufblasbare Welle verhindert dabei den Höhenschlag der Messer. Ein Robotersystem baut die Schneidkombination auf, die dann automatisch in den Scherenständer eingebracht wird. Zusammen mit extremer Rundlaufgenauigkeit der Messer garantiert dies engste Toleranzen der Streifenbreite. An die Scherenanlagen ist jeweils eine Verpackungslinie angebunden, welche eine kurze Durchlaufzeit der Aufträge bis zum Versand ermöglicht.
Verpacken
Die Verpackungslinien sind mit automatischer Datenübernahme aus der Betriebsdatenerfassung inklusive Spaltbandtransporter auf neuestem Stand. Da die Anlage über einen Doppelbindekopf für Stahl- und Kunststoffbänder verfügt, kann immer die für die Bandfestigkeit und Banddicke optimale Quereinbindung gewählt werden. Für Stahlbänder kommt der TITANARG®-Schweißverschluss für die Quereinbindung zur Anwendung. Dieser patentierte, auf dem WIG-Schweißverfahren basierende Verschluss ist heute die sicherste Art der Verschlussbildung für Verpackungsstahlband weltweit. Kaltbandringe mit geringer Banddicke werden auf Kunststofftransportbändern in der Anlage bewegt; somit wird die gute Qualität der Spaltkante erhalten.

Neben den Standardverpackungen können wir auf Kundenwunsch Material entweder in Öl-Krepp und Jute, in Kisten oder in definierten Sonderverpackungen ausliefern.
Fertiglager
Unser Fertiglager ist darauf ausgerichtet, den Kunden schnell und flexibel zu beliefern. Ermöglicht wird das mittels eines durchdachten Lager- und Umschlagskonzeptes: Neben einem Flächenlager verfügt BILSTEIN über zwei vollautomatische Hochregallager. Durch die hohe Lagerdichte auf geringer Grundfläche können wir schnell auf jede Liefereinheit zugreifen, ohne andere Mengen umlagern zu müssen – mechanische Beschädigungen sind dadurch nahezu ausgeschlossen. Die klimatisierte Lagerung trägt darüber hinaus zum Oberflächenschutz des Materials bei.

Von KWW zur BILSTEIN GROUP

  • 1905

    Aufnahme der Fertigung von dünnen Warmbandblechen für die Böhmische Montangesellschaft

  • 1938

    Inbetriebnahme des ersten Kaltwalzwerkes

  • 1954

    Beginn der Produktion von niedriglegierten Kohlenstoffbandstählen

  • 1966

    Aufnahme der Produktion von vergüteten Bandstählen

  • 1969

    Fertigstellung eines weiteren Kaltwalzwerkes für rostfreie und hitzebeständige Stähle

  • 1986

    Inbetriebnahme eines neuen Walzwerks für niedriglegierte Kohlenstoffbandstähle

  • 1989-2004

    Zahlreiche Umstrukturierungsmaßnahmen in Folge der politischen und wirtschaftlichen Umwälzungen in Osteuropa

  • 2005

    KWW a.s. wird Mitglied der BILSTEIN GROUP

  • 2009

    Gründung der BILSTEIN BOHEMIA s.r.o. als Einkaufsgesellschaft

  • 2016

    Umbenennung KWW a.s. in BILSTEIN CEE a.s.


Mitarbeiter

Versandmenge [t]

qm Produktionsfläche


WAS HIER ENTSTEHT, HAT BESTAND

Karrieren aus Stahl


Die BILSTEIN GROUP gehört weltweit zu den führenden Unternehmen der Kaltwalzindustrie. Diese Position ist vor allem der Verdienst unserer mehr als 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit ihrer Professionalität und hohem persönlichen Einsatz der Qualität widmen.

Sind Sie bereit für eine Karriere aus Stahl? In unserem Karriere-Portal finden Sie alle aktuellen Stellenangebote und viele interessante Informationen rund um die BILSTEIN CEE a.s als Arbeitgeber und Ihre Perspektiven in unserem Unternehmen. Auch Initiativbewerbungen sind bei uns gern gesehen – schauen Sie doch mal rein.


Ansprechpartner:


Ing. Peter Uhrik
Vorstandsvorsitzender
  • +420 724 551 192
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Ing. Ladislav Mezenský
Leitung Vertrieb
  • +420 777 745 673
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Ing. Jaroslav Mázdra
Vertrieb Inland
  • +420 724 090 631
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Ing. Jaroslav Meruna
Vertrieb Inland
  • +420 724 090 630
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Ing. Pavel Dobrý
Vertrieb Export
  • +420 724 103 843
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Ing. Róbert Šesták
Vertrieb Export
  • +420 702 007 941
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Josef Matějíček
Vertrieb Export
  • +420 724 070 605
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Zdeňka Wunschová
Vertrieb Export
  • +420 725 929 381
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Ing. Zbyněk Hudzieczek, Ph.D.
Leitung Werkstofftechnologie
  • +420 702 118 605
  • +420 313 101 010
  • E-Mail
Oto Nový
Leiter Produktionsplanung Warmbandeinkauf
  • +420 602 389 014
  • +420 313 101 010
  • E-Mail
Pavel Choc
Disponent Versand-Spedition
  • +420 724 551 128
  • +420 313 101 010
  • E-Mail

Kontakt


BILSTEIN CEE a.s.
Na Louce 97
Karlova Huť
CZ-267 01 Králův Dvůr

Czech Republic