Vergütungsstähle / Automotive

DIN EN 10132-3


Anwendungsbeispiel: Parksperre


Anwendungsbeispiel: Gurtschloss


Von der Kettenlasche für Automotive-Steuerketten bis hin zu komplexen Geometrien verbunden mit höchsten Festigkeiten: das Anwendungsgebiet der Vergütungsstähle ist umfangreich. Vor Einstellung der mechanischen Eigenschaften am Fertigteil durch den Vergütungsprozess stehen Stanz-, Feinschneid-, Biege- und Kaltumformprozesse. Die in der BILSTEIN GROUP gefertigten Kaltbänder im Bereich der Vergütungsstähle sind durch die anwendungsspezifische Auswahl des Vormaterials und einen exakt auf das Produkt abgestimmten Kaltwalzprozess auf den jeweiligen Anwendungsfall optimiert.

Anwendungen:
Parksperren, Sicherheitsgurtteile, Motorelemente

Vergütungsstähle – Übersicht und Eigenschaften